Kurse! Kurse! Kurse!

Jonglieren lernen
Jonglage ist eine Kunst! Wer möchte nicht etwas Außergewöhnliches können? Etwas zu beherrschen, was andere nicht können, steigert das Selbstwertgefühl und hat für Kinder und Jugendliche einen großen Reiz. Außerdem beinhaltet Jonglage für Menschen aller Altersgruppen interessante Lernaufgaben und gesundheitsfördernde Aspekte. Das Spiel mit Bällen war von jeher bei Kindern und Erwachsenen beliebt. Auf eine amüsante spielerische Art werden die Konzentrationsfähigkeit und das Durchhaltevermögen gesteigert. Beim Jonglieren wird auf spielerische Weise das räumliche und periphere Sehen trainiert, was für Jugendliche die viel Zeit mit Tablets und Smartphones verbringen und Erwachsene an einem Bildschirmarbeitsplatz ein wichtiges Augentraining zur Prophylaxe von vorzeitigen Sehschwächen darstellt. Es werden die Grundbegriffe des Jonglierens mit 3 Bällen vermittelt, sowie je nach Geschicklichkeit und Fortschritt auch Partner-Jonglage und das Jonglieren mit 4 und mehr Bällen.
Der Jonglage-Kurs beginnt am Dienstag, 16.2.2016 um 19.00 Uhr im Fitnessraum der Vereinsturnhalle der TuS 1848 Ober-Ingelheim. Er umfasst 10 Einheiten á 60 Minuten und wird von Klaus Fleischmann durchgeführt. Der Kurs kostet 60 Euro, Vereinsmitglieder zahlen einen reduzierten Beitrag von 25 Euro.

Yoga für Jugendliche
Schüler sind heute einem viel höheren Stress ausgesetzt als noch vor 15 Jahren. Der Leistungsdruck nimmt zu und die vielfältigen Möglichkeiten der virtuellen Welt wirken hochgradig verunsichernd. Viele Schüler leiden unter den Anforderungen. Yoga kann hier einen wertvollen Beitrag leisten. Mit gezielten Körper-Übungen in Verbindung mit meditativen Entspannungstechniken aus dem Yoga wird das Selbstwertgefühl gestärkt und es fällt den Jugendlichen leichter, sich den Anforderungen des Schul-Alltags zu stellen. Ohne Leistungsdruck und ohne Ehrgeiz werden Praktiken erlernt, die jederzeit und überall angewendet werden können.
Durch die Yoga-Übungen werden die Beweglichkeit und die gesunde Entwicklung von Körper, Geist und Seele gefördert. Außerdem verbessert sich die Konzentrationsfähigkeit der Jugendlichen, der Gleichgewichtssinn wird geschult und das Immunsystem wird aktiviert.
Der Kurs wird von Clarissa Heinicke (Yogalehrerin BYV) gehalten und findet im Sitzungszimmer der Vereinsturnhalle der TuS 1848 Ober-Ingelheim statt. Start ist am Montag, 22.2.2016 um 17.30 Uhr. Die Unterrichtseinheiten dauern 60 Minuten, der Kurs umfasst 10 Einheiten und kostet 55 Euro, Mitglieder der TuS 1848 Ober-Ingelheim zahlen einen reduzierten Beitrag von 20 Euro.

Yoga am Nachmittag

Yoga zentriert und entschleunigt auf sehr angenehme und gesundheitsfördernde Weise. Die Yoga-Asanas (Körperübungen) dienen dazu Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer zu erhöhen. Konzentriertes Üben lässt uns still werden und wieder ganz in unserem Körper ankommen. Atemübungen und Meditationen fördern die tiefe Ruhe und Entspannung und ergänzen jede Yogastunde. So ist Yoga ein ganzheitliches Training, das Körper, Geist und Seele wieder vereint.

Am Donnerstag, 18.1.2016 um 16.30 Uhr beginnt ein neuer Kurs für Anfänger in der Präsident-Mohr-Grundschule bei Steffi Petersen (Yoga-Lehrerin BYV).

Der Kurs umfasst 5 Einheiten á 90 Minuten. Der Beitrag beläuft sich auf 45 Euro, Vereinsmitglieder zahlen nur 18 Euro.

Informationen und Anmeldung telefonisch unter 06132/621510 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, home: www.tus-ober-ingelheim.de

Januarball 2016

Alle Turner am BarrenEs war einmal wieder spektakulär, was unsere Turnerinnen und Turner da anlässlich des Januarballs auf die Beine gestellt haben. Nicht nur athletisch sondern auch extrem unterhaltsam und abwechslungsreich präsentierten sich jung und jünger in diversen Formaten und Kombinationen. Seien es die grazilen Sportakrobatinnen oder die dynamischen Turnerinnen im Schwarzlicht, die aufgeregten Kleinen im Tutu oder die kraftvollen großen Jungs aus der Ligamannschaft an Reck und Barren. Allen merkte man ihre Begeisterung für den Sport an. Charmant moderierte Peter Knopper über die ein oder andere kleine Panne hinweg, und das Publikum bedachte jeden Salto, jeden Flickflack und jede Pyramide mit großem Applaus. Als nach der Vorführung des Paso Doble durch die TuS Tänzer (einfach erklärt: Mann = Torero, Frau gleich = rotes Tuch) dann schließlich die Band aufspielte, hielt es alsbald niemanden mehr auf seinem Platz. Die Tanzfläche war durchweg gut gefüllt, genau wie Gläser und Teller. So stellen wir uns einen gelungenen Start ins neue Sportlerjahr vor.

Vorzeitige Bescherung bei Sportakrobatinnen

Einen starken Auftritt zeigten die Mädchen der Sportakrobatik TuS Ober-Ingelheim beim Klaus-Spengler-Pokal in Laubenheim. Bei dem zu Ehren des am Jahresanfang verstorbenen Laubenheimer Sportakrobatik-Urgesteins erstmals ausgetragenen Wettbewerb erturnten die jungen Sportlerinnen zahlreiche Medaillen und bereiteten sich und ihrer Trainerin Ulla Leich damit eine vorzeitige Weihnachtsbescherung.

TuS Jahreszeitschrift 2015

Jetzt ist es soweit. Die Jahreszeitschrift 2015 ist fertig, etikettiert und nach Straßennamen sortiert. Die Hefte liegen auf der Empore in der Vereinssporthalle aus und können abgeholt werden. Wir wären Euch dankbar, wenn ihr immer alle Hefte für Eure Straße oder ein paar andere mitnehmt und direkt verteilt. Auf diese Weise bekommen alle Mitglieder die Zeitschrift noch vor Weihnachten und können die Fotos und Beiträge genießen.

Hier noch ein kleines Video von der fleißigen Helferschar, die in Rekordzeit etikettierten und sortierten!

Erfolgreiche TuS Turner

Julius Hartmann im KreuzhangAufsteiger TuS Ober-Ingelheim gewinnt in Wiesbaden mit 8:4
Zum Auftakt der Regionalliga der Kunstturner besiegten die Turner der TuS 1848 Ober-Ingelheim die Vertreter des Turnerbundes Wiesbaden überraschend deutlich mit 8:4 Gerätesiegpunkten und einem Punkteverhältnis von 208,15:192,60 Punkten.
Betreuer Peter Knopper konnte mit Julius Hartmann, Nepomuck Guth, Tobias Menk und Timo Engelmann 4 starke Mehrkämpfer aus heimischer Talentschmiede in den Auftaktwettkampf führen. Verstärkt wurden sie von den Ober-Ingelheimer Gerätespezialisten Tim Lunkenheimer (Ringe) und Philipp Weitzel (Reck), sowie vom Neuzugang Florian Theis vom TV Ockenheim.