Wanderfreizeit

Wandertage - Schwäbische Alb vom 12.10. bis 15.10.2017

Die Wandersparte der TuS veranstaltet auch dieses Jahr eine Wanderfreizeit. Mittelpunkt ist das 4-Sterne Biosphärenhotel Graf Eberhard in Bad Urach direkt neben dem Kurpark und der Alb Therme.

Hier das Programm:
1. Tag: Fahrt von Ingelheim nach Blaubeuren. Nach Weck, Worscht und Piccolo ist eine leichte Wanderung um den Blautopf (ca. 2 Stunden) vorgesehen. Alternativ ist eine Klosterbesichtigung, ein Stadtrundgang oder ein Museumsbesuch möglich. Weiterfahrt nach Bad Urach ins Hotel.
2. Tag: Wanderung mit einem Wanderführer vom Hotel aus über die Höhen Bad Urachs zum Gestütsgasthof Fohlenhof (Imbiss-Einkehr), anschl. zu den Gütersteiner Wasserfällen und nach Bad Urach zurück. Die Wanderstrecke ist 14 km lang mit einer Höhendifferenz von 300 m. (Auch Teilstrecke möglich!)
Die Nichtwanderer können nach Metzingen fahren (Outlet-Center in der Stadt) oder sich mit einem Schwimmbadbesuch oder einem Spaziergang in oder um Bad Urach die Zeit vertreiben.
3. Tag: Wanderung durch das Glastal (ab Hayingen) nach Zwiefalten ca. 8 km (ebener Weg),
 ca. 2,5 Std. Gehzeit. Rast an der Wimsener Höhle (mit Besichtigung/Kahnfahrt ca. 10 Min.-je 10 Pers.) – Einkehr Gaststätte Klosterbräu Zwiefalten. – Besichtigung Barockmünster (Klosterkirche) 45 Min.
 Für Nichtwanderer ist ein Besuch des bekannten Landgestüts Marbach möglich.
Ein gemütlicher Abend mit Alleinunterhalter beschließt den Tag.
4. Tag: Wanderung ab Bad Urach-Wittlingen über den Hohenwittlingensteig ca. 7 km, ca. 400 Höhenmeter – 2-3 Std. – Einkehr am Campingplatz Pfählhof – anschl. Heimfahrt.

Turnerlager 2017

Insgesamt 32 Kinder nahmen am einwöchigen Trainingslager der TuS Ober-Ingelheim teil und stellten Trainer und Betreuer vor eine Herausforderung. 12 Turner und 20 Turnerinnen wollten trainiert, versorgt und begeistert werden.
Nach einer kurzen Abfrage der kulinarischen Vorlieben und der Einteilung von Küchenhilfen für jede Mahlzeit tätigte „Küchenchef“ Harald Roll die ersten Einkäufe, um die Teilnehmer während des Lagers mit Kraftnahrung zu versorgen.
Diese bezogen derweil Quartier auf der Bühne der Vereinsturnhalle und absolvierten anschließend ihre erste Trainingseinheit in der Gerätturnhalle.

Zwei Meisterinnen

Zwei Rheinland-Pfalz Titel für die TuS Ober-Ingelheim

Meisterinnen2017

Am 17./18. Juni 2017 fanden in Gau Odernheim die Rheinland-Pfalz Meisterschaften im Gerätturnen statt. Im Bereich Spitzensport gingen für die TuS Ober-Ingelheim Line und Lotte Gretzler sowie Lena Sophie Walke an den Start. In der Altersklasse 8 dominierte Line das Feld an allen Geräten und zeigte insbesondere am Barren und Balken ihr hohes Niveau. Sie gewann ihren Wettkampf mit deutlichem Vorsprung vor den Turnerinnen der Turntalentschule Grünstadt. Lena erreichte den achten Platz.

Bei den Zehnjährigen lieferte sich Lotte ein packendes Duell mit der ebenfalls stark auftretenden Janoah Müller von der Turntalentschule Haßloch. Sehr ausdrucksvoll turnten beide nahezu fehlerfrei ihre komplexen und anspruchsvollen Übungen am Barren, Balken und Boden. Vor dem letzten Gerät führte Lotte gerade mal mit einem Zehntel Vorsprung. Hier konnte sie ihre Athletik ausspielen und stand als neue Rheinland-Pfalz-Meisterin ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Nach den Spitzensportwettkämpfen waren die Turnerinnen des LK-Programms an der Reihe. Sara Weitzel und Maya Sobotta starteten in der LK 1. Sara erturnte sich einen sehr guten fünften Platz mit lediglich 1,1 Punkten Abstand zum dritten Platz. Als jüngste Turnerin in ihrem Wettkampf, erreichte Maya einen guten achten Platz. In der LK 2 und LK 3 wurde die TuS jeweils von einer Turnerin vertreten. Cosima Pitzer turnte sich in der LK 2 auf Platz sieben und Rieke Neidick erreichte in der LK 3 den achten Platz.

Jahreshauptversammlung

Anlässlich der diesjährigen Jahresmitgliederversammlung am 29.3.2017 fanden sich zahlreiche Vereinsmitglieder in der Vereinsturnhalle ein um den Berichten des Vorstandes zu lauschen und sich über das Wohl und Wehe der TuS informieren zu lassen. Nach dem Bericht über die unbeanstandete Kassenprüfung wurde der Vorstand durch die Mitgliederversammlung entlastet und verschiedene Vorstandspositionen standen zur Wahl.

Lotte erneut erfolgreich

Lotte im Bogengang auf dem BalkenDeutschlands beste Turnerinnen der Altersklasse 9 bis 11 trafen sich am 4. und 5. Juni zum 25. Bärchenpokal in Berlin und machten Jagd auf die beliebten Siegertrophäen, die Bärchen. Lotte Gretzler von der TuS Ober-Ingelheim stellte als Turnerin der Turntalentschule Bodenheim zusammen mit der Turntalentschule Haßloch eine Mannschaft. Im stärksten Teilnehmerfeld der AK 9 präsentierten 74 Turnerinnen an den Geräten Boden, Stufenbarren, Balken und Sprung die Pflichtübungen des Deutschen Turnerbundes vor jeweils vier Kampfrichtern in zwei aufeinanderfolgenden Durchgängen. Lotte zeigte bereits an ihrem ersten Gerät, dem Schwebebalken, souverän ihre Übung ohne Wackler und wurde dafür mit der dritthöchsten Tageswertung (15,95 Punkte) belohnt. Auch am Boden turnte die Rheinland-Pfalz-Meisterin ausdrucksstark und sauber ohne Fehler. Für ihren sehr guten Überschlag am Sprung erreichte sie mit 17 Punkten die Tageshöchstwertung! Am Ende mussten die Mädchen noch einmal alle Kräfte sammeln, um dem Kampfgericht am Stufenbarren ihre Übungen zu präsentieren. Dies gelang Lotte fast perfekt. Sie musste lediglich einen kleinen Fehler am oberen Holm in Kauf nehmen. Bei der Siegerehrung strahlten Lotte Gretzler, Janoah Müller, Charlotte Köhler und Annalena Willem aus dem Team Bodenheim/Haßloch auf dem Siegerpodest über ihren dritten Platz in der Mannschaftswertung. Doch nicht nur das! Lotte gelang in der Einzelwertung trotz starker nationaler Konkurrenz im Mehrkampf der Sprung aufs Treppchen und sie konnte sich riesig über ihren Platz 3 , sowie über Ihren Sieg am Sprung freuen!! Die Heimreise trat sie mit zwei Pokalen und drei Bärchen an!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.