Karateprüfung zehnfach bestanden

Gurtelprufung2WebGeschichtlich betrachtet sind die Gürtelfarben im Karate eine relativ moderne Erfindung. In Japan gab es früher nur zwei Farben. Weiß für Schüler, Schwarz für Meister. Die Einführung der bunten Gürtel zur Kennzeichnung von Schülergraden waren im Grunde ein Zugeständnis der japanischen Meister an den westlichen Leistungsgedanken und das Bestreben, sich zu messen und zu vergleichen. Dass dieses Konzept sehr erfolgreich ist, kann man an den tollen Leistungen der TuS Karateka bei der letzten Gürtelprüfung erkennen. Alle zehn Prüflinge bestanden den Test und dürfen sich jetzt mit neuen Schülergraden schmücken.

"Die Karateka haben echt alles gegeben und sich den neuen Gurtgrad redlich verdient", freute sich ein sichtlich stolzer Trainer und Sensei Dirk Schäfer, der gemeinsam mit Stephan Schmitt vom Urban Karate Dojo e.V. (Bad Kreuznach) die Prüfung abnahm.

Die TuS bietet Karate für Anfänger immer montags von 17:30 bis 19:00 Uhr in der neuen Halle der IGS an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok