Kurse! Kurse! Kurse!

Jonglieren lernen
Jonglage ist eine Kunst! Wer möchte nicht etwas Außergewöhnliches können? Etwas zu beherrschen, was andere nicht können, steigert das Selbstwertgefühl und hat für Kinder und Jugendliche einen großen Reiz. Außerdem beinhaltet Jonglage für Menschen aller Altersgruppen interessante Lernaufgaben und gesundheitsfördernde Aspekte. Das Spiel mit Bällen war von jeher bei Kindern und Erwachsenen beliebt. Auf eine amüsante spielerische Art werden die Konzentrationsfähigkeit und das Durchhaltevermögen gesteigert. Beim Jonglieren wird auf spielerische Weise das räumliche und periphere Sehen trainiert, was für Jugendliche die viel Zeit mit Tablets und Smartphones verbringen und Erwachsene an einem Bildschirmarbeitsplatz ein wichtiges Augentraining zur Prophylaxe von vorzeitigen Sehschwächen darstellt. Es werden die Grundbegriffe des Jonglierens mit 3 Bällen vermittelt, sowie je nach Geschicklichkeit und Fortschritt auch Partner-Jonglage und das Jonglieren mit 4 und mehr Bällen.
Der Jonglage-Kurs beginnt am Dienstag, 16.2.2016 um 19.00 Uhr im Fitnessraum der Vereinsturnhalle der TuS 1848 Ober-Ingelheim. Er umfasst 10 Einheiten á 60 Minuten und wird von Klaus Fleischmann durchgeführt. Der Kurs kostet 60 Euro, Vereinsmitglieder zahlen einen reduzierten Beitrag von 25 Euro.

Yoga für Jugendliche
Schüler sind heute einem viel höheren Stress ausgesetzt als noch vor 15 Jahren. Der Leistungsdruck nimmt zu und die vielfältigen Möglichkeiten der virtuellen Welt wirken hochgradig verunsichernd. Viele Schüler leiden unter den Anforderungen. Yoga kann hier einen wertvollen Beitrag leisten. Mit gezielten Körper-Übungen in Verbindung mit meditativen Entspannungstechniken aus dem Yoga wird das Selbstwertgefühl gestärkt und es fällt den Jugendlichen leichter, sich den Anforderungen des Schul-Alltags zu stellen. Ohne Leistungsdruck und ohne Ehrgeiz werden Praktiken erlernt, die jederzeit und überall angewendet werden können.
Durch die Yoga-Übungen werden die Beweglichkeit und die gesunde Entwicklung von Körper, Geist und Seele gefördert. Außerdem verbessert sich die Konzentrationsfähigkeit der Jugendlichen, der Gleichgewichtssinn wird geschult und das Immunsystem wird aktiviert.
Der Kurs wird von Clarissa Heinicke (Yogalehrerin BYV) gehalten und findet im Sitzungszimmer der Vereinsturnhalle der TuS 1848 Ober-Ingelheim statt. Start ist am Montag, 22.2.2016 um 17.30 Uhr. Die Unterrichtseinheiten dauern 60 Minuten, der Kurs umfasst 10 Einheiten und kostet 55 Euro, Mitglieder der TuS 1848 Ober-Ingelheim zahlen einen reduzierten Beitrag von 20 Euro.

Yoga am Nachmittag

Yoga zentriert und entschleunigt auf sehr angenehme und gesundheitsfördernde Weise. Die Yoga-Asanas (Körperübungen) dienen dazu Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer zu erhöhen. Konzentriertes Üben lässt uns still werden und wieder ganz in unserem Körper ankommen. Atemübungen und Meditationen fördern die tiefe Ruhe und Entspannung und ergänzen jede Yogastunde. So ist Yoga ein ganzheitliches Training, das Körper, Geist und Seele wieder vereint.

Am Donnerstag, 18.1.2016 um 16.30 Uhr beginnt ein neuer Kurs für Anfänger in der Präsident-Mohr-Grundschule bei Steffi Petersen (Yoga-Lehrerin BYV).

Der Kurs umfasst 5 Einheiten á 90 Minuten. Der Beitrag beläuft sich auf 45 Euro, Vereinsmitglieder zahlen nur 18 Euro.

Informationen und Anmeldung telefonisch unter 06132/621510 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, home: www.tus-ober-ingelheim.de

TuS Turner weiterhin ungeschlagen

Nepomuck Kreuzhang 
Im vierten Wettkampf der diesjährigen Regionalligasaison ging es für die Turner der TuS 1848 Ober-Ingelheim am vergangenen Samstag nach Ober-Ramstadt. In diesem Duell der Ligaspitze trafen die einzigen beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften aufeinander, wobei der TV Ober-Ramstadt mit einem Gerätepunkt Vorsprung die Liga anführte. Die Vorfreude der Fans auf einen hochkarätigen und spannenden Wettkampf wurde dann auch von Beginn an nicht enttäuscht. Mit packenden Übungen und hauchdünnen Vorsprüngen an den einzelnen Geräten, konnten sich die Jungs der TuS schließlich überraschend deutlich mit 10:2 Gerätepunkten und insgesamt 201,35 zu 196,80 Punkten durchsetzen. Damit bleibt die Mannschaft der TuS als einzige weiterhin ungeschlagen und übernimmt die Führung der Tabelle.
 

Schmerz, Schweiß und der verdiente Sieg

HandstandZum Saisonauftakt der Turner traf die Ligamannschaft der TuS 1848 Ober-Ingelheim in heimischer Halle auf den TV Weißkirchen. In einem spannenden Wettkampf, der jede Menge hochklassige Übungen samt Luftanhalten, Zähne zusammenbeißen und lautem Jubel bot, siegte die TuS mit 8:4 Gerätpunkten und einem Punkteverhältnis von 197,35 zu 186,80. Damit schufen die Turner eine ideale Grundlage, um den zuletzt knapp verlorenen Meistertitel der Regionalliga in der Saison 2017 zurückzugewinnen.

Endlich ging es wieder los! Der erste Wettkampf der Saison stand an. Nach der intensiven Vorbereitungsphase seit der vergangenen Saison, freute sich die Mannschaft ihr Können wieder im Wettkampf unter Beweis stellen zu können. Der Wettkampf begann, entsprechend der olympischen Reihenfolge, am Boden und Julius Hartmann durfte für die TuS eröffnen. Und das gleich mit einem Paukenschlag: Julius, der sonst stets durch seine sauberen und sicheren Übungen eine wichtige Stütze für die Mannschaft darstellt, verletzte sich bereits zu Beginn seiner Übung am Fußgelenk und musste den restlichen Wettkampf aus dem Krankenhaus digital verfolgen.